2. Dezember 2010

[jugendfrust leiden schafft]

„treffen der jugendlichen im freudenhaus“ – &
„im freudenhaus fehlt die letzte leidenschaft“ – &
„doppelter frust im freudenhaus“

‚das freudenhaus, ein trister ort der vorletzten leidenschaft‘
– mit freuden zuhause bleibt: zennn

1. Dezember 2010

[halb-halb wahr]

halbe wahrheiten halbieren oder gar bezweifeln liegt mir nicht

das glaub‘ ich gleich und sofort
– denkt sich stets: zennn

1. Dezember 2010

[+++ eilt nicht +++]

der halbwahrheiten-liveticker

bringt zennn jetzt noch schneller auf den immer neuesten stand

1. Dezember 2010

[zeitplan platzt, neustart droht]

„zeitplan für krümmel-neustart droht zu platzen
[- lieber eine zeitplan-explosion, als eine in krümmel]

was droht, wenn nichts platzt!
denkt zennn und verstopft sich die ohren

1. Dezember 2010

[weiche arbeit an der geduld]

„ich brauche den pinsel und seine weichheit, sagt der geduldsarbeiter

an der geduld abgearbeitet hat sich der schreiber, bis ihm ein neuer beruf erstand
/ ungeduldig wartet zennn auf weitere schöne sätze, aus der feder mit ihrer spitzheit

1. Dezember 2010

[so alt wie gestern früh]

früher war gestern noch nicht alt
früher war gestern heute noch nicht alt

spruchweistum mit steigerung – ersonnen von zennn

1. Dezember 2010

[teilweise reise]

„mein kopf war in einer anderen welt

javier pinola, fußballer
rat an esoteriker: so etwas gelingt nur, wenn man mit den füßen auf dem boden bleibt
gez. zennn

28. November 2010

[weiser butterspruch]

alles in butter wär auch nicht schön

spruchtum, erleuchtet von zennn

26. November 2010

[durchzechte nacht?]

„spätes erwachen mit dem vater im kofferraum

lieber nie als spät
– gez. zennn

26. November 2010

[ausbau]

„die bahn baut: viele züge fallen aus

wer so baut, bleibt im gespräch
– gez. zennn

26. November 2010

[aufatmen, absagen, fliehen]

„argentinien sagt in frankfurt ab
„aufatmen in berlin
„nürnberg hält rote laterne
[und irland flieht …]

bewegungsmeldung geografischer großereignisse von zennn

26. November 2010

[die gelddusche]

„irland flieht unter den schirm
[in der finanzwelt ist manches umgekehrt:
es regnet UNTER dem schirm: geld]

fluchtgedanken hegt zennn

19. November 2010

[zeichnen mit erfolg]

„vom erfolg gezeichnet
[je nach dem: strichzeichnung, karikatur, in satten farben oder vom hobbymaler]

jedenfalls gezeichnet, aber nicht – von zennn

19. November 2010

[gesund & durstig im bierland]

„blind im bierland –
„in franken lebt es sich gesünder
„mittelfranken steht auf der sonnenseite

hauptsache durst!
– es lebe das holzfaß: zennn

19. November 2010

[keine saubere schule]

„schule putzt mit bakterien
„schule droht der abriss
„die hauptschule stirbt
„jetzt sauber tauschen!

dem gewissen zuliebe ein sauberes geschäft machen
bildung wärsus einsicht – so ähnlich las es zennn

19. November 2010

[gebühr fällt immer an]

„parken kostet meistens
„beim sterben geht’s um viel geld
„franken zahlen mehr

immer benachteiligt & übervorteilt zugleich
– vermutet zennn

19. November 2010

[bei gefahr schrumpfung]

„polizei schrumpft trotz anschlagsgefahr

ALLE SCHLÄFER BITTE SCHLAFEN LASSEN!
fordert der alarmierte zennn